Computational Fluid Dynamics (CFD)

Numerische Methoden haben sich in den letzten Jahren zu mächtigen Werkzeugen der Strömungssimulation entwickelt und ermöglichen die Simulation des ganzen Spektrums der schiffbaulichen Anwendungen. Die Anwendungen reichen von der Simulation von Schiffen im Seegang über Kavitation bis zu Mehrphasenströmungen. Durch eine kontinuierliche Validierung der Simulationen an den SVA-eigenen Messergebnissen wird eine hohe Genauigkeit und Qualität der Simulationsergebnisse erreicht. Insbesondere im Bereich der Formoptimierung und Produktentwicklung liegen die Stärken der numerischen Methoden. Damit kann den Kunden eine optimale Kombination aus experimentellen und numerischen Untersuchungen angeboten werden.

Simulation eines Zickzack-Manövers.

Ruderumströmung mit instationärem Nabenwirbel.

Bestimmung des Rollwinkels für ein Lotsenboot in regulärem seitlichem Seegang.

SWATH-Schiff in schrägem regulärem Seegang von vorn.

Simulation eines Schleppers mit rotierendem Propeller und freier Wasseroberfläche.

Instationärer turbulenter Nachstrom eines Schiffes. Simulation mit hybridem RANS-LES-Verfahren.